Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

MTV Wasbüttel



Kaltstart: Wasbüttel muss gleich gegen Topteams ran

Fußball – Kreis Gifhorn: Spielpläne versprechen Spannung

Hartes Auftaktprogramm: Kreisliga-Aufsteiger Wasbüttel (am Ball) trifft auch früh auf die Reserve des MTV Gifhorn.

(yps) Die neue Saison im Fußball-KreisGifhorn nimmt Formen an: Die vorläufigen Spielpläne für Kreisliga und die 1. Kreisklasse 2 stehen, am 21. August gibt‘s die ersten interessanten Partien.

Dabei geht‘s für den SV Rühen gleich mit harten Brocken los: Am ersten Spieltag empfängt das neuformierte Team von Coach Sören Henke den Vizemeister SV Leiferde, eine Woche später geht‘s zu Aufsteiger SV Sprakensehl. Henke sieht es positiv: „Danach kann es nur aufwärts gehen. Außerdem wissen wir gleich, woran wir sind. Schließlich ist es für einige unserer Jungs das erste Mal in der Kreisliga.“

Noch härter trifft es Aufsteiger MTV Wasbüttel: Wesendorf, Meinersen, Osloß und MTV Gifhorn II heißen die ersten Gegner. „Wir setzen jedoch alles daran, gut zu starten“, so Wasbüttels Coach Udo Hoffmann. „Ich muss mich aber noch über die Gegner informieren. Das ist der Nachteil, wenn man aufgestiegen ist…“

Weiterlesen ...

Test: MTV Gifhorn siegt in Wasbüttel

Fußball: Landesligist gewinnt mit 5:0

(tik/law) Erst gut angefangen, dann ein wenig abgebaut: Im Testspiel bei Neu-Kreisligist MTV Wasbüttel gab‘s für Fußball-Landesligist MTV Gifhorn einen ungefährdeten 5:0-Erfolg. Allerdings stand das Ergebnis schon zur Pause fest.

Nach fünf Minuten führte der MTV bereits mit 2:0, Firat Basi – dessen Zukunft weiter offen ist – war per Doppelpack erfolgreich. „Wir haben die erste Viertelstunde komplett verschlafen“, so Wasbüttel-Coach Udo Hoffmann. „Aber danach sind wir besser ins Spiel gekommen.“ Doch der Landesligist baute seine Führung bis zur Pause noch aus. „Wir waren zu schnell für Wasbüttel, das hat uns Sicherheit gegeben“, sagte Gifhorns Trainer Willi Feer, der die erste Halbzeit „sehr okay“ fand. Doch nach dem Seitenwechsel gab‘s keine weiteren Treffer mehr. „Spielerisch gibt‘s noch Potenzial nach oben“, so Feer zusammenfassend.

Tore: 0:1 (1.) Basi, 0:2 (5.) Basi, 0:3 (20.) Plotek, 0:4 (34.) Zeqiri, 0:5 (39.) Kruppe.

Der Sieg stand zur Halbzeit fest: Der MTV Gifhorn (r.) schlug Wasbüttel mit 5:0.
Photowerk (sp)

Aller-Zeitung / Samstag, 16.07.2011

Wasbütteler schon wieder ganz vorn

Fußball: Sieg bei Hadi-Cup in Rötgesbüttel

Erster: Wasbüttel (M.)
bezwang Rötgesbüttel.

(sch) Der MTV Wasbüttel sammelt schon wieder Fußball-Titel: Der Kreisliga-Aufsteiger setzte sich auf der Sportwoche des VfL Rötgesbüttel im Finale des Hadi-Cups mit 4:2 (1:1) gegen die Gastgeber durch.

Dritter: Rothemühle (l.)
besiegte Meine.

Allerdings war das Endspiel für denTitelverteidiger gegen das Team aus der 1. Kreisklasse 2 kein Selbstläufer. „Beim Stand von 2:3 gab‘s noch einen Elfmeter für uns, aber den hat Wasbüttels Torwart leider gehalten“, berichtete Rötgesbüttels Spartenleiter Dirk Reuer. „Es war ein munteres Spielchen. Wasbüttel hat verdient gewonnen.“

Dennoch war es für den VfLeine gelungene Sportwoche: „Das Wetter war super, und es waren auch reichlich Zuschauer da“, so Reuer. Platz drei beim Hadi-Cup sicherte im Kreisliga-Duell der TSV Rothemühle durch ein 5:3 gegen den TSV Meine – nach 3:0-Führung und 3:3-Pausenstand.

Weitere Ergebnisse:
Altherren: Rötgesbüttel – Meine 4:1
Altsenioren: Rötgesbüttel – All-Stars 3:5.

 

Aller-Zeitung / Montag, 11.07.2011

MTV Wasbüttel: Double für Tischtennis-Jugend

Erfolgreiche Tischtennis-Saison für das Jugend-Team des MTV Wasbüttel:

Sowohl in der Bezirksklasse Nord als auch im Gifhorner Jugend-Vorgabepokal reichte es zum ersten Platz. Zudem wurde Jasper Synowski Kreisranglisten-Sieger und Malte Preißler Vize-Kreismeister. Für diese Erfolge wurde das Team von den MTV-Vorsitzenden mit Meistermedaillen und Gutscheinen fürs neue Wasbütteler Klubheim geehrt.

Das Bild zeigt (v. l.) Vereinsboss Peter Marwede, Coach Manni Babel, Malte Preißler, Henrik Schmidt, Niklas Schmitz, Jugendwart Gerold Finke, Jasper Synowski und den 2. Vorsitzenden Hans-Werner Dube.

Aller-Zeitung / Donnerstag, 07.07.2011

Christian Balzereit treffsicher

Wasbütteler erzielt 31 Tore - Seershausen fairstes Team in der 1. Kreisklasse 2

Von Felix Weitner

GIFHORN. Stolze 210 Mal rollte das Leder in der 1. Kreisklasse 2 über die Fußballplätze. Meisterschaft und Abstieg sind ausgespielt und analysiert. Fehlen noch die Statistiken - wer ist der Torjäger dieser Spielzeit, welches Team foulte am meisten? Es folgt eine kleine Zusammenstellung.

Den Anfang macht dabei der Meister MTV Wasbüttel. Obwohl es heißt, man gewinne mit dem besten Sturm nur Spiele, nicht die Meisterschaft, eroberte der MTV mit der Offensive den Titel. 92 Treffer erzielten die Spieler des MTV Wasbüttel. "Wir haben das alles im Training eingespielt und die Jungs haben es super umgesetzt. Gegen Ende der Saison hatten wir jedoch plötzlich eine kleine Ladehemmung", erinnert sich MTV-Coach Udo Hoffmann. "Zum Glück konnten wir die wieder lösen,"

Weiterlesen ...

Der Titelfavorit setzt sich durch

1. Fußball-Kreisklasse 2 Gifhorn: MTV Wasbüttel dominiert – Abstieg des VfB Gravenhorst überrascht

GIFHORN. Eine weitere, spannende Spielzeit in der 1. Fußball-Kreisklasse 2 ist vorbei. Lange ging es in der Tabelle sehr eng zu. Was sagen die Trainer? Hier spricht die Liga über die Liga.

Da wäre zunächst die Spitze. Der MTV Wasbüttel ist als Favorit gestartet, der Titelgewinn überrascht keinen so wirklich. "Die hatte man auf der Rechnung. Durch eine gute Saison sind sie den Erwartungen gerecht geworden", befand Goran Spiroski, Coach des MTV Gamsen.

Doch schon der Tabellenzweite TuS Seershausen/Ohof überraschte, obwohl bereits im Vorjahr Platz 4 erreicht wurde. "Seershausen hatte ich nicht so stark erwartet. Ich hätte nicht gedacht, dass die so deutlich da oben stehen", lobt Hillerse-Trainer Florian Hildebrandt. "Gerade bei dem jungen Kader ist das eine starke Leistung." Noch einen Schritt weiter geht Thomas Simon, Trainer des TSV Vordorf: "Für mich war das die beste Mannschaft der Liga, auch wenn es nicht zum Titel gereicht hat. Deren Spielkultur hat mich positiv überrascht."

Weiterlesen ...