Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

MTV Wasbüttel



Fußball-Erlebnis für junge Kicker von 6 bis 14 Jahren

Nächstes Jahr Ferienschule beim MTV Wasbüttel

WASBÜTTEL. Der MTV Wasbüttel plant für 2012 eine neue Auflage des Fußball-Erlebnis-Wochenendes in Zusammenarbeit mit der Ferien-Fußball-Schule Thormählen.

Vom 15. bis 17. Juni 2012 erwartet die Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren wieder großer Fußball-Spaß. Im Preis von 99 Euro pro Kind sind ein Trikot, Mittagessen am Samstag und Sonntag, Getränke und Obst an den drei Tagen sowie Pokale und Medaillen für verschiedene Wettbewerbe enthalten.

„Die Ferien-Fußballschule hat sich die individuelle sportliche Förderung jedes Teilnehmers auf die Fahne geschrieben“, erklärt Peter Marwede, der 1. Vorsitzende des MTV Wasbüttel. „Dabei werden pro Tag zwei oder drei Trainingseinheiten in den alters- und leistungsgerechten Gruppen durchgeführt. Und weil nicht jeder seine Kinder wegschicken kann oder möchte, haben wir uns gedacht, dass wir die Trainer einfach zu uns in den Verein holen.“

120 Kinder haben die Möglichkeit, unter den professionellen Trainern zu üben. Das Fußball-Erlebnis-Wochenende beginnt am Freitag Nachmittag und endet am Sonntag Abend. Weitere Info und Anmeldeformulare sind unter www.MTV-Wasbuettel.de zu bekommen.       r.

BZ-Gifhorner Rundschau / Samstag, 17.12.2011

Premiere: Der MTV Wasbüttel bietet Tischtennis im Dunkeln

Originelle Idee zum Vereinsjubiläum – Turniere steigen am 3. und 4. Februar

(nik) Im neuen Jahr feiert der MTV Wasbüttel sein 100-jähriges Bestehen, alle Sparten sind dazu aufgerufen, sich mit originellen Ideen zu beteiligen. Anke Herdlitschke und ihre Mitstreiter ließen sich da nicht zweimal bitten: Im Februar gibt‘s in Wasbüttel erstmals Black-TT – Tischtennis im Dunkeln.

„Wir haben etwas Außergewöhnliches gesucht, sind dabei auf diese Variante gestoßen“, berichtet Herdlitschke. Der Rest ging ganz schnell, zumal die MTV-Übungsleiterin den Anbieter Marco Fehl schon länger kennt. Herdlitschke: „Ich habe bei ihm meine Ausbildung zur Kindertrainerin absolviert.“

Und das kommt auf die Tischtennis-Spieler zu:

Weiterlesen ...

Volle Hütte: 400 Fans in Wasbüttel

Kreisliga-Hit: „So etwas noch nie erlebt“ – Sprakensehl spielt beim MTV 2:2

(yps) Wow! Dieser Hit zog die Fußball-Kreisliga Gifhorn in seinen Bann: 400 (!) Zuschauer verfolgten das packende 2:2 (1:1) zwischen dem Zweiten MTV Wasbüttel und Spitzenreiter SV Sprakensehl – ein Topspiel, an das sich die Beteiligten lange erinnern dürften…

Sowohl MTV-Trainer Udo Hoffmann als auch SV-Coach Rouven Lütke hatten im Vorfeld mit einer großen Resonanz gerechnet. Dass dann aber 400 Zuschauer den Sportplatz säumten, machte beide baff: „So eine Kulisse erlebt man nicht oft“, staunte Lütke. Für Hoffmann stellte die Partie sogar eine Premiere dar: „So eine volle Hütte habe ich tatsächlich noch nie erlebt.“

Der Kulisse wurde einiges geboten: „Es war eine großartige Schnelligkeit und Aggressivität auf beiden Seiten im Spiel“, fand Lütke. „Besonders Wasbüttel hat ein riesiges Laufpensum absolviert. Es hat richtig Spaß gemacht, zuzusehen.“ Das fand auch Hoffmann: „Ein tolles Spiel, auch wenn wir nicht ganz an unsere gute Leistung beim 5:1 in Leiferde anknüpfen konnten.“

Lütke ging dann noch einen Schritt weiter: „Die Partie hätte eine Klasse höher stattfinden können.“ Das könnte frühestens in der übernächsten Saison passieren, schließlich steigt nur ein Team in die Bezirksliga auf – auch wenn sich am Sonntag beide für den Titel empfohlen haben.

 

Aller-Zeitung / Dienstag, 22.11.2011

Topspiel: Remis in letzter Minute

Fußball-Kreisliga GF: Wasbüttel 2:2 gegen Sprakensehl vor 400 Zuschauern

(yps) Kein Sieger im Spitzenspiel: Tabellenführer SV Sprakensehl und Verfolger MTV Wasbüttel trennten sich in der Fußball-Kreisliga Gifhorn mit 2:2.

MTV Wasbüttel – SV Sprakensehl 2:2 (1:1). Wasbüttel fing gut an, ging in Führung. „Dann haben wir uns aber das Heft aus der Hand nehmen lassen“, berichtete MTV-Coach Udo Hoffmann. Die gut 400 Zuschauer erlebten ein schnelles Spiel, in dem Wasbüttel erst in letzter Minute zum Ausgleich traf und danach sogar noch die Chance zum Siegtor hatte. „Das wäre aber zu viel des Guten gewesen“, befand Hoffmann. Sein Sprakensehler Gegenpart Rouven Lütke stimmte zu: „Das Ergebnis geht in Ordnung. Ein klasse Spiel, es hätte auch eine Klasse höher stattfinden können“, so Lütke, der mit Daniel Hoffmann von der SG Nordkreis einen Neuzugang zur Winterpause vermelden konnte.

Tore: 1:0 (22.) Balzereit, 1:1 (38.) V. Sterz, 1:2 (55.) Bier, 2:2 (90.) Balzereit.

Aller-Zeitung / Montag, 21.11.2011

Aufsteiger-Gipfel: Wer feiert morgen?

Fußball-Kreisliga Gifhorn: Wasbüttel erwartet Sprakensehl – „Druck dürfte beim MTV liegen“

(yps) Wie gefeiert wird, wissen beide: Sowohl der SV Sprakensehl als auch der MTVWasbüttel dominierten in der Vorsaison die Kreisklassen-Staffeln. Jetzt stehen die beiden Aufsteiger auch in der Fußball-Kreisliga Gifhorn vorn: Morgen erwartet der Tabellenzweite Wasbüttel Spitzenreiter Sprakensehl. Die große Frage: Wer darf weiter feiern?

Der Tabellenzweite ist heiß: „Wir nehmen uns immer vor, zu gewinnen“, sagt MTV Coach Udo Hoffmann. Dafür hat Wasbüttel unter der Woche alles getan: „Wir haben im Training gut gearbeitet“, verrät Hoffmann. „Man hat gemerkt, wie sich alle auf dieses Spiel freuen.“

Das macht auch Spitzenreiter Sprakensehl: „Die Stimmung ist gut“, sagt Trainer Rouven Lütke. „Das ist ein besonderes Spiel, alle sind voller Vorfreude.“ Unter Druck sieht er sein Team nicht: „Der dürfte bei Wasbüttel liegen, schließlich will der MTV dranbleiben.“ Die Topteams wären jedoch beide auch mit einem Remis zufrieden, obwohl Wasbüttel derzeit vier Punkte Rückstand hat. „Das würde uns schon reichen“, so Hoffmann. Lütke stimmt ihm zu: „Ein Remis wäre völlig in Ordnung.“

Mehr als in Ordnung dürfte die Kulisse werden, beide Trainer erwarten viele Zuschauer. „Ich schätze, es werden viele Fans aus Sprakensehl kommen, die benachbarten Isenbütteler werden nicht weit sein, und natürlich werden die Wasbütteler Fans da sein“, sagt Lütke.

 

Weiterlesen ...

Aufeinandertreffen der Überflieger in Wasbüttel

Von Uwe Neumann
 

GIFHORN. Der 14. Spieltag in der Fußball-Kreisliga Gifhorn lässt Spannung pur erwarten. So kommt es neben der Spitzenpartie in Wasbüttel, wo der Tabellenführer Sprakensehl bei seinem unmittelbaren Verfolger antritt.

MTV Wasbüttel – SV Sprakensehl (So., 14 Uhr). Beide Teams scheinen das Maß aller Dinge in der Kreisliga zu sein. Nach ihren Aufstiegen haben sie bewiesen, welche Klasse sie haben, und führen die Tabelle gleich wieder an. Diese Partie weist einige Superlativen auf: So treffen der Zweite und der Tabellenführer aufeinander. Die Hausherren verfügen über die beste Abwehr der Liga und haben erst zehn Gegentore zugelassen. Die Gäste glänzten bisher mit ihrem Paradestück, der Offensivabteilung, die bereits 69 Treffer markiert hat. Die Gäste sind noch unbesiegt und werden daran arbeiten, diesen Nimbus zu wahren. Die Gastgeber werden hoch motiviert zu Werke gehen, denn mit einem Sieg würde der Vorsprung des Tabellenführers bis auf einen Punkt schrumpfen.

"Wir freuen uns auf diesen Vergleich und sind gut vorbereitet. Meine Jungs wissen um ihre Chance und wollen sie nach Möglichkeit nutzen. Unser Ziel ist es, die Spitzen der Gäste zu egalisieren und keine Treffer zuzulassen. Nach vorne setzen wir auf unsere Qualitäten und wollen mindestens einen Treffer mehr als die Gäste erzielen. Mit einer Punkteteilung können wir gut leben", erklärt Wasbüttels Trainer Udo Hoffmann.

Weiterlesen ...