Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

MTV Wasbüttel



Alle Sparten beteiligen sich am Jubiläum

100 Jahre MTV Wasbüttel: Mitmach-Events, Festwochenende im September und Silvesterball

Spaß an Fitness: Der MTV Wasbüttel lädt im bereits laufenden Jubiläumsjahr zum großen Frauensporttag ein. Anmeldungen sind noch bis Montag möglich. Ron Niebuhr

Wasbüttel (rn). Seit 100 Jahren hält der MTV die Wasbütteler auf Trab. Seinen runden Geburtstag feiert er mit vielfältigen Aktionen. Vom Familiensporttag über Jedermann-Turnier und Fußballferienschule bis zum Weinfest ist wohl für jeden etwas dabei. „Wir freuen uns auf viele Mitglieder und Gäste“, sagt Vorsitzender Peter Marwede.

Alle Sparten steuern Mitmach-Events zum Jahresprogramm bei: Frauensporttag im März, Familiensporttag, Badminton und Basketballturnier im Mai, Beachvolleyballturnier und Fußballferienschule im Juni, Trimm-Tag, Sommer-Jugendfreizeit, Jedermann-Turnier und Weinfest im Juli sowie Mädchensportnacht im November. Das Jubiläumswochende steigt vom 7. bis 9. September, den Gründungstag feiern die Sportler am 5. September.

„Wir pflanzen einen Baum und machen einen Fackelumzug. Ein Feuerwerk gibt es auch“, erzählt Marwede. Das Jubiläumswochenende selbst bietet Kommers, Kinderfest, Sportlerball, Festumzug und Frühstück. „Eventuell machen wir Hubschrauberrundflüge“, sagt Marwede.

Gesucht werden noch Fotos aus der 100-jährigen Geschichte des MTV. Marwede ruft alle Wasbütteler auf, in ihren Alben zu blättern: „Wir möchten historische Fotos als Leihgabe ausstellen.“ Gefragt seien Aufnahmen aus der gesamten Geschichte – von 1912 bis 2012.

Der KSB trägt im Juni die Endspiele der D-, F- und G-Jugend und das Finale um den Wittinger-Cup in Wasbüttel aus. Ende Juni tritt eine Auswahl ehemaliger Profi-Kicker gegen die 1. Herren des MTV an. Und mit einem großen Silvesterball endet das Jubiläumsjahr.

Aller-Zeitung / Samstag, 03.03.2012

Sporttag für Frauen

Großes Programm

Wasbüttel (rn). Yoga, Walking, Aerobic, Body Balance und mehr - zum Frauensporttag lädt der MTV Wasbüttel für Samstag, 10. März, ein. Der Startschuss fällt um 14 Uhr, ab 18.30 Uhr lassen die Sportlerinnen die Veranstaltung mit einem Abendessen ausklingen. Die Teilnahme kostet zehn Euro, auch Nichtmitglieder sind willkommen. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres des MTV Wasbüttel nehmen bis Montag, 5. März, Ulrike Petersen, Tel. 05374-671252, Christiane Heuer, Tel. 05374-955644, Sandra Matthiesen, Tel. 05374-672100, und Anne Jonas, Tel. 05374-2747, entgegen. Angebote und Ablaufplan des Frauensporttages sind nächste Woche im Internet auf www.mtv-wasbuettel.de zu finden.

Aller-Zeitung / Samstag, 03.03.2012

MTV Wasbüttel mit neuer Geschäftsstelle

Professionelle Hilfe und feste Öffnungszeiten

Wasbüttel (rn). Der MTV Wasbüttel hat jetzt eine eigene Geschäftsstelle: Anke Kreisel kümmert sich in den ehemaligen Räumen des Gemeindebüros an der Sporthalle um den Schriftverkehr des 825 Mitglieder zählenden Vereins. Vorsitzender Peter Marwede verspricht sich davon eine Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes.

„Es hat doch kaum noch jemand Interesse, in der Vereinsführung ehrenamtlich mitzuwirken“, hat Marwede beobachtet. Einen Ersatz für den ausscheidenden Kassenwart Maik Bäcker habe man nicht gefunden. Zudem werde die Verwaltung des Vereins immer komplexer: „Ohne Fachkraft ist das nicht mehr zu schaffen, gerade im Bereich der Finanzen“, erklärt Marwede.

Mit dem Gedanken, eine vereinseigene Geschäftsstelle einzurichten, hat der MTV schon seit ein paar Jahren gespielt. Durch den Umzug der Gemeindeverwaltung in die Alte Schule kam jetzt Bewegung in die Sache: Die erforderlichen Räume – Büro und Besprechungszimmer – wurden frei, noch dazu in direkter Nachbarschaft zum neuen MTV-Heim. „Es hat sich einfach angeboten.“

Folglich möchte sich auch der Vorstand neu aufstellen: ein Vorsitzender mit zwei Stellvertretern statt eines Vorsitzenden nebst Stellvertreter, Kassenwart und Geschäftsführer. Die Jahresversammlung entscheidet darüber morgen ab 19.30 Uhr im Bürgertreff. 

Die MTV-Geschäftsstelle ist dienstags von 18 bis 19 Uhr und mittwochs von 10 bis 11 Uhr für Publikum geöffnet. In dieser Zeit ist Anke Kreisel auch unter Tel. 05374-9310610 zu erreichen.

Neue Geschäftsstelle:
Anke Kreisel unterstützt MTV Chef Peter Marwede in der Vereinsführung.
Ron Niebuhr

Aller-Zeitung / Donnerstag, 01.03.2012

 

Riesenspaß zwischen Mattenbergen

80 kostümierte Kinder sind bei Faschingsturnen des MTV Wasbüttel dabei

Wasbüttel (rn). Den Spaßturbo zündeten gut 80 kostümierte Kinder in der Wasbütteler Turnhalle. Schneemänner, Feen, Prinzessinnen, Hexen und Piratinnen tollten munter herum. Christiane Heuer und ihr Team ermunterten beim Faschingsturnen zu fröhlichem Tanz und gemeinsamen Spielen.

Übers gesamte Spielfeld der Sporthalle erstreckte sich eine bunte Turnlandschaft aus Mattenbergen und -rutschen, Klettergerüsten, Wippen und Kästen. Darauf flitzten die Kinder hin und her. Pausen legten sie höchstens für Abstecher zum Buffet ein. Dort naschten die kleinen Clowns und Cowboys leckere Gummibärchen, Chips und Kuchen – und sie luden ihren Akku mit Apfelschorle auf: „Es gibt alles, was richtig schön ungesund ist“, wusste MTV-Jugendwartin Heuer genau, was beim Nachwuchs ankommt. Zum Abschluss begeisterten die Dance Kids des MTV, überwiegend Dritt- und Viertklässler, mit einer Tanzshow.

Spaß in der Sporthalle:
Beim Faschingsturnen des MTV Wasbüttel waren rund 80 Kinder am Start.
Ron Niebuhr

 

Aller-Zeitung / Freitag, 17.02.2012

 

Der MTV Wasbüttel zeigt sich von seiner dunkelsten Seite

Tischtennis: Zum 100. begeistert der Verein mit einem Black-TT-Turnier

(mäk) Ausgerechnet zu seinem 100-jährigen Vereinsjubiläum zeigte sich der MTV Wasbüttel von seiner dunkelsten Seite: Beim Black-TT-Turnier mit mehr als 100 Teilnehmern bewies die Tischtennis-Sparte, dass ihre Sportart auch ohne Licht eine Attraktion ist. Sebastian Liebert (Bambinis), Darina Herdlitschke (Nachwuchs) und Dennis Masloch bei den Erwachsenen stellten als Sieger alle anderen in den Schatten…

Tolle Effekte:
Unter den Schwarzlicht-Leuchtröhren waren nur weiße und fluoreszierendeMaterialien zu erkennen. 

Die für die Veranstaltung in der Wasbütteler Halle angebrachten Schwarzlicht-Leuchtröhren waren die einzigen Lichtquellen, zu sehen waren nur weiße und fluoreszierende Materialien. Entsprechend wurden Tischkanten, Netz, Schläger und T-Shirts präpariert. Gespielt wurde im Allequal-Modus – alle hatten die gleichen Voraussetzungen und das gleiche Material. „Das macht auch den Reiz mit aus“,erklärte Turnierleiter und Black-TT-Gründer Marco Fehl.

Für einen erhöhten Spaßfaktor sorgte zudem das Doppel. Es ergab schon ein kurioses Bild, wenn die Spieler im Dunkeln verzweifelt auf der Suche nach den oftmals fremden Doppelpartnern waren. „Gerade, dass vermehrt auch verschieden starke Spieler zusammen ran mussten, gab der Sache die Vielfalt und den Eventcharakter“, so Fehl zufrieden.

Letztendlich behielten Masloch, Herdlitschke und Liebert auch ohne Licht den Überblick – sie tappten, wenn auch im Dunkeln, auf das Siegertreppchen…

Erwachsene: 1. Dennis Masloch, 2. Heiko Peterson, 3. Harro Großkurth und Thomas Freyer;
Nachwuchs: 1. Darina Herdlitschke, 2. Finn Herrmann, 3. Carmen Schineller und Anne Döring;
Bambinis: 1. Sebastian Liebert, 2. Markus Heuer, 3. Timo Beise und Kevin Loos.

Weiterlesen ...

Beim Spiel mit dem weißen Ball geht´s rund

MTV Wasbüttel richtet Dorfmeisterschaft im Tischtennis aus – 20 Hobby-Sportler machen mit

Wasbüttel (rn). 100 Jahre MTV Wasbüttel – ein Event durfte da nicht fehlen: die Dorfmeisterschaft im Tischtennis. 15 Männer und 5 Frauen spielten sie am Freitag aus. Es siegten Madeleine Müller, Rolf Schliephacke und das Duo Ihno Schrot und Britta Schliephacke.

Die Resonanz war schwächer als in den Vorjahren: „Parallel findet eine größere Geburtstagsfeier statt“, sagte Organisator Gerold Finke. Aber auch in kleinerer Runde kam der Spaß nicht zu kurz. Im Jubiläumsjahr ging es neben dem bekannten Wanderpokal für die Sieger um besondere Medaillen für die Plätze eins bis drei: Sie trugen als Inschrift 100 Jahre MTV Wasbüttel.

Die Männer jagten dem kleinen weißen Ball zunächst in Gruppen nach und trugen dann die Finalrunden aus. Die Frauen traten zu je drei Gewinnsätzen gegeneinander an. „So gleichen wir die unterschiedliche Spielerzahl aus“, sagte Finke. Nach einer Pause schlossen sich die eigentlichen Highlights an: die Doppel. Gemäß der Platzierungen aus dem Einzel wurden ausgeglichene Teams gebildet. Bis zur Siegerehrung wurde Rundlauf gespielt.

Beste Spielerin war Madeleine Müller vor Britta Schliephacke und Marion Blücher, bester Spieler war Rolf Schliephacke vor Marcel Möhle und Holm Seemann. Das beste Doppel bildeten Britta Schliephacke und Ihno Schrot vor Rolf Schliephacke und Max Blücher.

Foto:
Spaß am Spiel: Der MTV Wasbüttel hatte wieder zur Dorfmeisterschaft im Tischtennis eingeladen.
Ron Niebuhr

 Aller-Zeitung / Montag, 16.01.2012