Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

MTV Wasbüttel



Dieser Titel verblüfft den Trainer

Fußball – Die Meister: MTV Wasbüttel II macht‘s – „Andere waren spielerisch besser“

(mäk) Kleines Ratespiel über die 3. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2: Wer hatte die beste Offensive? Der TuS Neudorf-Platendorf II (118 Treffer). Wer kassierte die wenigsten Pleiten? Der MTV Isenbüttel II (zwei Stück). Die spielerisch besten Teams? Für Thomas Heise waren das Platendorf und Isenbüttel. Und wer wurde Meister? Der MTV Wasbüttel II – mit Coach Heise.

Nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht: Wasbüttel ist ein verdienter Meister, aber Heise wirkt etwas verblüfft über den Titelgewinn: „Isenbüttel hatte auf der Zielgeraden eigentlich bessere Karten.“ Der Nachbar hatte sechs Punkte Rückstand, allerdings auch noch zwei Nachholspiele vor der Brust. Eine Wachablösung wäre möglichgewesen, doch Isenbüttel holte nur zwei Remis. Und so machte Wasbüttel mit einem 4:1 gegen den SC Weyhausen II am vorletzten Spieltag sein Meisterstück. Nur zwei Stunden später tat es ihnen die Erstvertretung gleich – Wasbüttel im Meisterrausch.

Weiterlesen ...

Wasbüttel feiert und ärgert die Nachbarn

Fußball – Die Meister: Neuformiertes Team packt gleich den Aufstieg – Schlüsselspiel in Vordorf

(yps) Aufstieg gleich in der Premierensaison: Die Trainer Udo Hoffmann und Holger Wöllnitz schafften mit dem neuformiertenMTV Wasbüttel in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 bereits im ersten Jahr den Sprung in die Kreisliga.

Hoffmann hatte allerdings Zweifel: „Vor der Saison war ich mir nicht sicher, ob die Trainingsumstellung funktionieren würde“, so der Coach. „Nach fünf Wochen ging es jedoch, und schon nach drei Monaten war die Mannschaft wie verwandelt.“

In der Tat befleckte der mit zwölf Spielern verstärkte MTV seine Weste nur mit einer Niederlage, und zwar direkt im ersten Saisonspiel beim VfL Germania Ummern mit einem 3:5. „Trotzdem kippte die Stimmung nie“, berichtete Hoffmann. Stattdessen trainierten die Wasbütteler verbissen weiter, mit dem Ergebnis, dass der MTV viele Spiele erst kurz vor Schluss gewann. Hoffmann: „Das war auch unserem eisernen Willen zu verdanken.“

Weiterlesen ...

MTV-Heim: Heute öffnet die neue Gastwirtschaft

In einem enormen Kraftakt hat der MTV Wasbüttel ein neues Sportheim gebaut. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe eröffneten Architektin Sigrid Sauß, Vereinschef Peter Marwede, Bürgermeister Lothar Lau und Wirt Manuel Fuhrmann am Montagabend das Gebäude. Die neue Gastwirtschaft im MTV-Heim öffnet heute.


 

Weiterlesen ...

Wasbüttel krönt tolle Saison

1. Fußball-Kreisklasse 2: MTV feiert den souveränen Aufstieg in die Kreisliga

Von Felix Weitner

WASBÜTTELDer MTV Wasbüttel hat es in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 geschafft, der Titel ist sicher. Durch einen 6:1-Auswärtssieg beim TuS Müden-Dieckhorst II ließ der MTV die Konkurrenz endgültig hinter sich. "Da haben wir eine tolle Saisonleistung gekrönt", freute sich MTV-Betreuer Detlev Barnefske.

Jetzt ist erst mal Party-Zeit in Wasbüttel. Am kommenden Wochenende wird der Titel offiziell gefeiert. Für noch mehr Freude sorgt dabei der MTV Wasbüttel II. Analog zur ersten Garde wurde am Wochenende die Meisterschaft in der 3. Fußball-Kreisklasse 2 gewonnen. "Da wird jetzt natürlich auch spontan kräftig gefeiert. Bei zwei Aufstiegen an einem Tag muss man eine Party machen", meinte Barnefske nach dem Sieg in Müden. "Nächste Woche wird es aber auch noch mal rund gehen."

Weiterlesen ...

Nachruf Willi Müller

Aller-Zeitung / Donnerstag, 07.04.2011

MTV Wasbüttel mit stolzer Bilanz: 3000 Stunden Eigenleistung

Im Fokus des Berichts des Vorsitzenden Peter Marwede zur Jahresversammlung des MTV Wasbüttel stand der Anbau des Bürgertreffs und Vereinsheims.

Mehr als 100 Mitglieder brachten 3000 Stunden Eigenleistung ein. Klinker wurden gemauert, die Dachdecker-, Fliesen-, Maler-, Sanitärarbeiten und der Trockenbau wurden erstellt. 17 Frauen der Gymnastik-sparte waren für die Verpflegung zuständig. Marwede fasste zusammen: "Es sind noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen. Die Thekenanlage und das Mobiliar für den Vereinsraum werden in der nächsten Zeit angeschafft. Außenanlagen müssen fertiggestellt werden. Auch hier werden fleißige Hände gebraucht."

Peter Marwede ging auch auf die 100-Jahr-Feier 2012 ein. Der Festausschuss hat einen Rahmenplan dafür erstellt. Marwede forderte alle Sparten und Mitglieder auf, sich für dieses Jubiläum zu engagieren. Auch müsse eine neue Struktur im geschäftsführenden Vorstand gefunden werden.

Weiterlesen ...